Orthopädische Klinik Volmarstein, Intensivstation

Referenzen · Krankenhäuser

Ausbau Intensivstation, Klinik Volmarstein

Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro, Med. Gasversorgung

Planungsbeginn: Juli 2003
Fertigstellung: Oktober 2005
techn. Baukosten brutto: 1.135.000 €
Bauherr: Evang. Stiftung Volmarstein

Leistungen der ISW:
Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Elektrotechnik, Medizinische Gasversorgung

Planung/Bauleitung
S. Rinsche / C. Gierse / H. Lunemann

--------------------------------------------

Die Klinik steht für operative und konservative Therapie von Erkrankungen an Knochen, Gelenken, Muskeln und Sehnen. Modernste Operations- und Anästhesie-Abteilungen sowie alle Möglichkeiten der konservativen Orthopädie gewährleisten eine optimale Versorgung und Betreuung der Patienten. Insgesamt 135 Betten einschließlich Intensivbetten stehen hier zur Verfügung.

In den Jahren 2004 und 2005 wurde der Ausbau der Intensivstation auf 4 Ebenen mit jeweils rund 300 m² bei laufendem Klinikbetrieb durchgeführt, so dass die vorhandenen Räume mit in das Gesamtkonzept integriert wurden.

Auf der Ebene 1 wurde der Bereich Ambulante Operationen erweitert. Die eigentliche Intensivstation inklusive der Arbeits- und Sozialräume entstand in Ebene 2. Büros, Besprechungszimmer sowie eine Ärztebibliothek und Umkleideräume inklusive der Sanitäranlagen wurden in Ebene 3 und die Technikzentrale in Ebene 4 errichtet.