Projektdetails

Gelsenwasser AG, Betriebsgebäude

Planungsbeginn Dezember 2013
Fertigstellung Januar 2015
Bauherr Gelsenwasser AG
Leistungen der ISW LPH 1-8 Technische Gebäudeausrüstung
Planung/Bauleitung R. Sommer, S. Rinsche, S. Schierhoff

Die Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen plant die Erweiterung der Hauptverwaltung. Für diese Baumaßnahme ist ein Abriss des bestehenden Betriebs- und Lagergebäude erforderlich. Mit der Planung der Haustechnik für den Neubau dieser Betriebs- und Lagerstätte wurde die ISW beauftragt.

Zusammen mit der Bauabteilung der Gelsenwasser AG sind neue Lagerräume und Bürobereiche auf einer Fläche von ca. 1.460 m² entstanden. Die Medienversorgung dieses Gebäudes konnte aus dem ausreichend dimensionierten Bestand erfolgen. Die Beheizung der Werkstatt- und Lagerbereiche erfolgt über Deckenstrahlheizungen, die regelungstechnisch individuell an die einzelnen Raumbereiche angepasst sind.

Der Sozial- und Bürobereich ist mit Standard-Heizkörpern ausgestattet. Eine zentrale Lüftungsanlage be- und entlüftet die innenliegenden Sanitärbereiche. Für ein Gefahrstoff- und ein Chemikalienlager wurden zusätzlich exgeschützte Abluftventilatoren erforderlich.

Die benötigten Server- und Telefonieräume wurden zusätzlich mit Splitkühlung ausgestattet, um eine ganzjährige Temperaturhaltung zu gewährleisten.

Die Regenentwässerung des Gebäudes erfolgt über ein Druckrohrsystem zur Grundleitung des Bestandes.

Die Halle hat eine Photovoltaikanlage mit Einbindung in das Liegenschaftsnetz erhalten. Die gesamte Elektroinstallation in der Beleuchtungseinrichtung wurde entsprechend der jeweiligen Anforderungen in den einzelnen Teilbereichen ausgeführt.

Zurück