Projektdetails

Neubau der integrierten Regionalleitstelle Vorpommern-Rügen

Planungsbeginn Juni 2010
Fertigstellung Februar 2013
Bauherr Landkreis Vorpommern-Rügen
Leistungen der ISW Gesamtplanung
Planung/Bauleitung D. Maletz, B. Schwarz, F. Loke, M. Hartmann

Die neue integrierte Regionalleitstelle Vorpommern Rügen entstand im Rahmen der Gebietsreform durch Zusammenlegung der ehemaligen Landkreise Nordvorpommern-Rügen sowie der Hansestadt Stralsund zum Landkreis Vorpommern-Rügen. Sie wurde in einem dafür vorgesehenen Neubau auf dem Gelände des SWS in Stralsund-Lüdersdorf situiert. Der zur Leitstelle gehörende Fachdienst in Form von Büroarbeitsplätzen wurde im angrenzenden Bestandsgebäude untergebracht.

Wesentliche Ausstattungen:

  • 5 Hauptarbeitsplätze (LST)
  • 4 Überlaufarbeitsplätze (LST)
  • 4 Funkarbeitsplätze (KGS)
  • 6 Telefonarbeitsplätze (Bürgertelefon)

Wesentliche Leistungen der ISW als Gesamtplaner (Lph. HOAI 1 – 9) für folgende

Anlagengruppen § 51 HOAI:

  • Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen
  • Wärmeversorgungsanlagen
  • Lufttechnische Anlagen
  • Starkstromanlagen
  • Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen
  • Nutzungsspezifische Anlagen (Leitstellentechnik)
  • Gebäudeautomation

Wesentliche technische Ausstattungen:

  • Notruf- und Funkvermittlungssystem
  • Funktechnik (analog / digital,

Masten, Richtfunkstrecken)

  • Einsatzleitsystem Software
  • Server- und Netzwerktechnik
  • strukturierte Verkabelung
  • abgesetzte Arbeitsplatzrechner
  • Technische Möblierung
  • Dokumentationsanlage
  • Digitale Alarmierung
  • Medientechnik
  • Netzersatzanlage (NEA)
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlage (USV), redundant
  • Gebäudeautomation
  • Klimaanlagen
  • Kältetechnik redundant
  • Heizungsanlage Brennwert
  • Sanitäranlagen
  • Heiz-Kühldecke Leitstelle
  • EIB
  • Elektroinstallation mit Beleuchtung
  • Blitzschutzanlagen
  • Datenspiegelung des Kreishauses
  • MSR

Zurück